Trampolin

Trampolin Ratgeber

 

Sie möchten ein Trampolin kaufen. Was müssen Sie beim Kauf eines Trampolins beachten. Hier finden Sie die besten Trampoline

 

Was ist ein Trampolin?

Ein Trampolin ist ein sprungunterstützendes Sportgerät, welches sich                                                                                                   sowohl in der Freizeit im Garten als auch als professionelle Aktivität im                                                       Springfree-R79-Medium-Rund--300cm-reine-Sprungflche-entspricht-Durchmesser-360cm-inkl-Netz-0-0                                             Sport Trampolinspringen, oder auch Trampolinturnen genannt, verwenden lässt.

Der Aufbau eines normalen Trampolins gestaltet sich in der Regel immer gleich: Ein aus Kunstfasern bestehendes elastisches Sprungtuch wird mit zahlreichen Federn an einem auf Ständern stehenden erhöhten Metallrahmen angebracht. Seltener werden statt Federn elastische Seile verwendet. Darüber hinaus gibt es aber auch diverse andere Bauformen und Arten, welche je nach Nutzen für bestimmte Tätigkeiten gebaut werden.

So existieren zum Beispiel aufblasbare Trampoline, welche man, aufgrund der fehlenden Metallstreben, häufig in Kindereinrichtungen verwendet. Ferner gibt es Fitness- und Gymnastiktrampoline, welche als reines Sportgerät genutzt werden. Die wohl häufigste anzutreffende Art des Trampolins ist aber das Gartentrampolin. Die für den Ganzjahreseinsatz ausgelegten Sprunggeräte haben hierbei einen Durchmesser von bis zu 5 Metern und sind in der Regel von einem Sicherheitsnetz umgeben.

Um Ihnen bei der Kaufentscheidung des passenden Sprunggerätes Unterstützung zu geben, wollen wir Ihnen hier aufzeigen, welche Aspekte Sie beim Kauf eines Trampolins unbedingt beachten sollten.

 

 

Was sollte man beim Trampolinkauf beachten?

 

  • Für welchen Zweck benötige ich ein Trampolin?
  • Benutze ich das Trampolin im Außeneinsatz oder im Inneneinsatz?
  • Möchte ich ein Fitnesstrampolin oder ein Gartentrampolin?

Hochwertiges-professionelles-Mini-Trampolin-Ideal-fr-Ski-Fitness-Verbesserung-der-Balance-Steigerung-der-Koordination-und-Strkung-der-Gelenke-Weltweit-tausendfach-eingesetzt-in-Fitness-Studios-Physiot-0-6

Zunächst einmal sollte man sich Gedanken darüber machen, für welchen Zweck Sie ein Trampolin benötigen. Soll das Sprunggerät für den Außeneinsatz, wie zum Beispiel im Garten, gedacht sein oder bevorzugen Sie lieber die Indoor-Variante? Die Trampolin-Kategorie ist hierbei entscheidend, da für jeden Anwendungsbereich speziell gebaute Trampolintypen vorhanden sind.

Die nächste Frage die sich stellt ist, ob das Trampolin ein Spielgerät für Kinder im Garten ist, oder ob es sich um ein Fitnesstrampolin handeln soll. Egal für welchen Trampolin-Typen Sie sich entscheiden werden, zu beachten sind in der Regel oftmals die Gleichen Aspekte:

 

 

Belastbarkeit:

Der wohl wichtigste Punkt beim Kauf eines Sprunggerätes ist die maximale Belastbarkeit. Diese ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich angegeben und darf unter keinen Umständen überschritten werden. So gibt es Garten- oder Fitnesstrampoline mit Belastbarkeiten von bis zu 100 Kilogramm. Hier wird schon deutlich, dass bei diesen Freizeit- und Sportgeräten maximal ein erwachsener Mensch ausreicht, um an der Marke der oben genannten Belastbarkeit zu kratzen.

In der Regel haben sich Fitness-Trampoline mit einer Belastbarkeit von 140 Kilogramm bewährt. Bei den Garten-Trampolinen wird die Belastbarkeit nochmals höher angesetzt. So sind hier je nach Modell, Marke und Modellgröße Werte von bis zu 180 Kilogramm angegeben. Beachten Sie, dass ein unsachgemäßer Gebrauch und ein Überschreiten des maximalen Gewichts auf das Trampolin zu schwerwiegende Schäden am Sprunggerät führen kann.

Typische Schäden wären hierbei ein Reißen des Sprungtuchs oder ein Brechen der Federn. Derartige Beschädigungen müssen aber nicht sofort auftreten. Oftmals führt eine über einen längeren Zeitraum zu hohe ausgeübte Belastung auf das Trampolin zu einem erhöhten Verschleiß und lässt dieses erst nach einiger Zeit kaputt gehen. Da es hierbei zu schweren Verletzungen kommen kann, sollten Sie deshalb unbedingt auf einen sachgemäßen Umgang mit dem Sprunggerät achten und die maximale Belastbarkeit nicht überschreiten.

 

  • Maximale Belastbarkeit beachten
  • Vorgaben des Herstellers ernst nehmen
  • Unsachgemäßer Gebrauch führt zu Schäden, daraus resultiert Verletzungsgefahr
  • Trampolin regelmäßig nach Schäden untersuchen
  • Defekte Federn austauschen

 

 

Abmessungen und Gewicht:

Achten Sie beim Kauf auf die Maße des Trampolins. Passt das Indoor- oder Outdoorgerät in meine Wohnung oder meinen Garten? Messen Sie hierzu den ausgewählten Standort für Ihr neues Trampolin aus und beachten sie die Herstellerangaben bezüglich der Größe. Fitnesstrampoline für den Innen-Bereich sind wesentlich kleiner als ihre großen Brüder die Gartentrampoline, da man hier nur auf einer Stelle springt.

Fitnessgeräte bewegen sich in der Regel bei einem Meter Durchmesser, wohingegen Standard Gartentrampoline mit Durchmessern von zwei bis 4 Metern aufwarten. Das Gewicht spielt abgesehen vom Transport und dem Auf- und Abbau keine übergeordnete Rolle. Meist hat sich aber gezeigt, dass die schwereren Geräte stabiler verarbeitet sind. Das Gewicht der Outdoorgeräte bewegt sich hier zwischen 38 und 68 Kilogramm, wohingegen die Indoorgeräte wahre Federgewichte sind: 6 bis 10 Kilogramm bringen diese auf die Waage.

 

  • Abmessungen beachten
  • Prüfen ob genug Platz verfügbar ist
  • Gewicht weniger relevant außer für Transport, Auf- / Abbau
  • Höheres Gewicht führt i.d.R. zu höherer Stabilität

 

 

Zubehör für die Sicherheit:

In der Regel sind die meisten aktuellen Trampolin Modelle mit verkleideten Federn ausgestattet, um Verletzungen durch scharfe Metallkanten vorzubeugen. Auch bei den Fitnessgeräten wird von den Herstellern immer mehr auf diesen Sicherheitsaspekt geachtet. Vor allem im Innenbereich werden daher oftmals Gummiseilfederungen verbaut.

Ein weiterer wichtiger Aspekt betrifft aber nur die Outdoor-Geräte und Gartentrampoline: Das Sicherheitsnetz. Da diese Geräte meistens von Kindern verwendet werden, reagieren die Hersteller mit einer Zugabe eines Sicherheitsnetzes, welche ein Herunterfallen vom Trampolin verhindern sollen. Nicht nur theoretisch, auch in der Praxis funktioniert diese Entwicklung hervorragend.

Trotz aller Sicherheitsfeatures eines Trampolins sollte man unbedingt die Vorgaben des Herstellers beachten. Unfälle lassen sich leider nie vollends vermeiden, weswegen auch nur ein einzelnes Hüpfen auf einem Gerät ratsam ist. Achten Sie daher auch auf einen sicheren Stand des Trampolins.

 

  • Verkleidete Federn bieten Schutz vor Verletzungen
  • Gummiseilfederungen im Indoorbereich sicherer
  • Sicherheitsnetz verhindert herunterfallen
  • Herstellervorgaben zur Sicherheit beachten
  • Sicheren Stand beachten

 

 

Aufbau:

Ein einfacher und unkomplizierter Aufbau eines Trampolins erspart viel Zeit und Frust. Doch der Aufbau ist keine Wissenschaft und Sie müssen auch nicht 20 Jahre Berufserfahrung im Ingenieurwesen besitzen. Das Aufbauen eines Sprunggerätes gestaltet sich normalerweise recht einfach und läuft meist immer nach den gleichen Schemata ab.

Um möglichst schnell mit dem Hüpfvergnügen beginnen zu können, ist es vor allem bei Outdoor-Geräten von Vorteil und mehr als hilfreich, zu zweit an die Sache ranzugehen. In der Regel müssen Sie mit einer Aufbauzeit von circa einer bis eineinhalb Stunden rechnen. Bei Fitness- und Indoortrampolinen geht der Aufbau schneller von der Hand, da hier die Sprungfläche bereits mit dem Rahmen verbunden ist.

 

  • Aufbau gestaltet sich meist sehr einfach
  • Gartengeräte benötigen mehr Aufbauzeit
  • Aufbau zu zweit durchführen

 

 

In der hier aufgeführten Tabelle finden Sie die gängigsten und beliebtesten Produkte zum Thema Trampolin. Vergleichen Sie selbst, lesen Sie die hilfreichen Produktbewertungen und finden Sie hier das passende Trampolin, welches Ihnen Spaß und Sicherheit zugleich bieten kann.

 

 

Trampolin

Preis

Bild

Belastbarkeit

Durchmesser

Rahmenhöhe

Gewicht

Rahmen

Bewertung

Rebound UK

199,00 €

130 Kg

100 cm

30 cm

12 Kg

Stahlrahmen


Ultrasport Trampoline

33,36

100 kg

96 cm

25 cm

8 Kg

Stahlrahmen


HUDORA Trampolin

59,95 €

100 kg

96 cm

20 cm

6 Kg

Stahlrahmen


Songmics 

Trampolin

169,95 €

160 kg

305 cm

76 cm

k.a.

verzinktes Stahlrohr


Original Ampel 24 Trampolin

320,00 €

160 kg

430 cm

89 cm

85 Kg

Stahlrahmen


 

 

 

Trampolin

Preis

Bild

Belastbarkeit

Durchmesser

Rahmenhöhe

Gewicht

Rahmen

Bewertung

Monz International Trampolin

269,98

150 kg

426 cm

80 cm

k.a.

Stahlrahmen


Big Bounce

139,95 €

110 Kg

244 cm

66 cm

45 Kg

Verzinktes Stahlrohr


Hudora Fitness Trampolin

188,00 €

150kg

300 cm

65 cm

43 Kg

Verzinktes Stahlrohr


Springfree O77

1.399,00 €

115kg

240cm x 340cm

90 cm

97 Kg

Stahlrahmen: 2-fach pulverbeschichtet, rostfrei


Springfree R79

1299,00 €

115kg

300cm

90 cm

88 Kg

Stahlrahmen: 2-fach pulverbeschichtet, rostfrei


 

 

 

Trampolin Literatur:

Hier finden Sie zum Thema Trampolin und Hüpfburgen ausgewählte Fachliteratur.